Peter Hartz

Eine kleine Biographie:

Der am 9.8.1941 in St. Ingbert geborene Professor h.c. Peter Hartz ist studierter Betriebswirt, verheiratet und hat einen Sohn. Der Arbeitersohn Peter Hartz verfügte zunächst nur über eine mittlere Bildung und eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Über den zweiten Bildungsweg gelang es Hartz, der Ausbildung ein Studium folgen zu lassen. Der diplomierte Betriebswirt war Personalchef der Dillinger Hütte, bevor er im Jahr 1993 zur Volkswagen AG in Wolfsburg wechselte. Hartz erhielt 2002 das Bundesverdienstkreuz, das er allerdings im Jahr 2007 wieder zurückgab. Denn im Zuge seiner Tätigkeit für VW wurde er im Jahr 2007 rechtskräftig wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er war wegen dieser Affäre bereits im Jahr 2005 bei Volkswagen ausgeschieden und bezieht seitdem eine Betriebsrente. Peter Hartz ist aber immer noch tätig, denn er bringt sich seit 2010 in dem saarländischen Projekt Minipreneure ein. Dieses Projekt hat zum Ziel, Langzeitarbeitslose besser zu vermitteln. 
Der Umsetzung des Modells Hartz IV steht Professor Hartz inzwischen sehr kritisch gegenüber. Denn er sieht einerseits eine Umsetzung, die mit den von seiner Kommission erarbeiteten Vorschlägen wenig zu tun hat. Andererseits äußert er sich besorgt über die Auswirkungen von Hartz IV für Langzeitarbeitslose.